Es ist nichts groß, was nicht gut ist.
Network-Experience.com Logo
  Beitrag jetzt teilen:
Beitrag teilen auf PinterestBeitrag teilen auf FacebookBeitrag teilen auf TwitterBeitrag teilen auf SnapchatBeitrag teilen auf Instagram

Network MarketingNetwork Marketing ÜberblickNetwork Marketing GeschichteNetwork Marketing
und der Islam
Top 100 Network
Marketing Unternehmen
ACNACN Betrug oder
seriöses Network
Marketing?
VemmaKritik an VemmaOMNIA - The Future Of Blockchain

Unternehmen

ACN


Geschäftsmann mit Fernglas an der SpitzeDas Unternehmen wurde 1993 in den USA gegründet. ACN stand damals für American Communication  Network und bot ausschließlich Tarife für Ferngespräche an. ACN baute sein Produktportfolio aus und bietet mittlerweile International auch Produkte und Dienste in den Bereichen Energie, Technologie, Internet, TV, Sicherheit , Abwicklung von bargeldlosen Transaktionen sowie Wellness an. Das Konzept hinter ACN ist es laut eigener  Aussage, Produkte und Dienste die Menschen täglich nutzen günstiger und oder besser anzubieten. ACNs Konzept scheint gut bei seinen Kunden anzukommen, bei dem diese  Geld an Ihren täglichen Diensten sparen. ACN bietet mittlerweile in 23 Ländern seine Dienste an. Die Verwaltung und Betreuung der Kunden und Mitarbeiter erfolgt über die Hauptniederlassungen in Nordamerika, Kanada, Europa, Asien und Australien. Nach bereits 20 Jahren seit der Gründung in 1993 ist ACN auf dem Weg zu einer Milliarde US-Dollar Umsatz im Jahr und ist mittlerweile das weltweit größte Unternehmen im Direktvertrieb von Telekommunikationsdiensten und Diensten für Privat und Geschäft.

Unternehmensform

Als Network Marketing Unternehmen setzt ACN  für den Vertrieb seiner Produkte und Dienste auf selbständige Mitarbeiter, auch Repräsentanten genannt. Die Vergütung erfolgt dabei auf Provisionsbasis. Dieses Konzept kennt man auch aus der Versicherungsbranche. Außergewöhnlich ist hierbei allerdings, dass die Provisionszahlungen bei ACN nicht einmalig gezahlt werden, sondern der Repräsentant jeden Monat einen bestimmten Prozentsatz von den Umsätzen an seinen geworbenen Kunden erhält.  Wer viel leistet verdient auch viel. Diese Form der Vergütung bei der ein Repräsentant für einen einmal geworbenen Kunden Monat für Monat wieder bezahlt wird nennt sich Residualeinkommen und wurde von ACN bereits 1993 eingeführt. Dies wird unter anderem durch die enormen Einsparungen durch den Verzicht auf Werbung ermöglicht, die bei klassischen Unternehmen in der gleichen Größenordnung jeden Monat schnell Millionen verschlingen könnten.

Entwicklung

Das Unternehmensmodell hat sich bewährt. ACN ist seit 20 Jahren im ständigen Wachstum und findet  mit der Aussicht auf leistungsbezoge Vergütung heute mehr Anklang als je zuvor. Im März eröffnet ACN eine Hauptniederlassung in Mexiko Stadt und ist somit auch auf dem Südamerikanischen Kontinent angekommen. Auf dem Südamerikanischen Markt wird  ACN unter anderem  mit einer neuen Wellness-Linie aufwarten.

Während klassische, als seriös geltende Unternehmen, Ihre Produkte in Billiglohnländern günstig produzieren lassen, um sie mit möglichst hohem Gewinn hier zu verkaufen, verfolgt ACN eine andere Firmenphilosophie. Die Produkte der Wellness-Linie Benevita, die von ACN im letzten Quartal 2013 auf dem europäischen Markt rausgebracht wurde,  geben dafür ein gutes Beispiel. ACNs Wellness-Line wird in Schweiz, genauer gesagt in Lugano produziert. Das Schweizer Unternehmen hat sich auf die Produktion mit rein pflanzlichen Inhaltsstoffen spezialisiert und ist unter anderem  als eines der wenigen Institute für die Produktion von Krankenhausmedizin zugelassen.  Es  erfüllt somit die höchsten Qualitätsstandards in Europa.

Das ACN ein legales Unternehmen ist können Sie in foldender Gegenüberstellung mit Schneeballsystemen im Artikel ACN Betrug oder seriöses Network Marketing? nachlesen.

Omnia - Das Network Marketing Unternehmen von Genesis Mining